SEO Linz

Inhouse SEO

Sie sind auf der Suche nach einem Inhouse SEO? Damit sind Sie nicht allein. Durch den Mangel an SEO-Experten kann die Suche nach einer passenden Fachkraft deutlich länger als in anderen Bereichen dauern.

Eines ist klar: vielen Firmen benötigen Suchmaschinenoptimierung zur Neukundengenerierung. Aber muss es gleich ein Inhouse SEO Experte sein?

Folgende Dinge sollten Sie wissen bevor Sie einen Inhouse SEO suchen bzw. anstellen wollen.

Ein Inhouse SEO Experte kommt meist teurer als eine SEO Agentur

Ein erfahrener SEO-Experte kennt seinen Wert für das Unternehmen. Zudem spielt ihm der Mangel an SEO-Experten bei der Gehaltsverhandlung in die Hände. Sie sollten daher für eine Vollzeitanstellung mit einem monatlichen Bruttogehalt von mindestens € 3.500,- rechnen. Darunter erhalten Sie nur Hobby-SEOs sowie Webdesigner mit „SEO-Kenntnissen“.

Doch wie hoch sind die Kosten einer seriösen SEO Agentur? Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da das von folgenden Faktoren abhängt:

  • Welche Suchbegriffe sind für Sie wichtig?
  • Wo wollen Sie damit gefunden werden?
  • Wie ist der aktuelle Zustand der Website?
  • Wurde bereits in Suchmaschinenoptimierung investiert?

Bislang haben wir noch kein Unternehmen betreut, bei dem ein SEO-Budget von über € 2.500 (netto) pro Monat notwendig war. Sie sparen sich hierbei sogar noch den 13. und 14. Monatsgehalt sowie die Lohnnebenkosten.

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen

Kontaktieren Sie uns jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Beratungsgespräch vereinbaren

Ein Inhouse SEO Experte oder ein Team an SEO Experten?

Suchmaschinenoptimierung besteht aus vielen Komponenten und verlangt viele Fähigkeiten. So sind für die technische Suchmaschinenoptimierung Kenntnisse aus dem Bereich der Webentwicklung notwendig. Für die Onpage- sowie die Offpage-Suchmaschinenoptimierung sind viele Texte notwendig, was wiederum die Fähigkeiten eines SEO-Texters verlangt. Zudem benötigen Sie für die Auswertung der bisherigen Performance und Planung der nächsten SEO-Maßnahmen jemanden, der das bei möglichst vielen Projekten bereits umgesetzt hat und die nötige Routine besitzt.

All das in einer Person zu finden ist schwierig, wenn nicht sogar sehr unwahrscheinlich.

Sie sollten deshalb auf ein Team an SEO-Experten vertrauen, dass sich um die Optimierung Ihrer Website kümmert.

Mangel an laufenden Erfahrungen aus vielen Projekten

Als SEO-Experte gehört die ständige Fortbildung und Weiterentwicklung zum Alltag. Da man mit jeder Website-Optimierung und jedem SEO-Projekt besser und routinierter wird, ist dies ein wichtiger Bestandteil der laufenden Weiterbildung.

Als Inhouse SEO beschäftigt man sich meist jedoch nur mit einem bis einer handvoll an Projekten. Oft ist zudem die Ausgangslage sowie das Thema der Projekte sehr ähnlich. Betreut der Inhouse SEO in seiner Freizeit nicht noch andere Projekte aus anderen Bereichen, kann das mittel- bis langfrist der SEO-Performance schaden. Das liegt daran, dass sich ein gewisses Schema bei der Vorgehensweise etabliert und man mit der Zeit eine gewisse Betriebsblindheit erlangt. Inhouse SEOs können so mit der Zeit den sogenannten „Blick über den Tellerrand“ verlieren.

Eine SEO Agentur hat dieses Problem nur sehr selten, da die meisten Projekte aus unterschiedlichsten Branchen sind. Auch die Ausgangslage ist fast immer eine andere. Der größte Vorteil ist, dass man die Erkenntnisse von einem Projekt auch in andere Projekte fließen lassen kann. Um dabei aber zu gewährleisten, dass wir nicht mehrere Unternehmen, die im direkten Mitbewerb zueinander stehen, betreuen, gibt es bei uns einen Gebietsschutz.

Fazit

Unserer Erfahrung nach lohnt sich ein Inhouse SEO in den wenigsten Fällen. Definieren Sie Ihre Ziele und wenden Sie sich damit an eine SEO-Agentur. Diese geben Ihnen im Normalfall gerne eine kostenlose Schätzung des Aufwands. Danach können Sie immer noch entscheiden, ob Sie einen Inhouse SEO suchen oder eine Agentur beauftragen.

Kontaktieren Sie uns

Wir nehmen uns gerne Zeit um über Ihr Projekt zu sprechen.